Und die Erde bebt – immer wieder

Veröffentlicht

Und die Erde bebt Bankenkrise, Flüchtlingskrise, Corona-Pandemie … fast jedes Jahr ist ein neues Katastrophenjahr. Alles lässt sich irgendwie wieder gradebiegen oder gerät nahezu in Vergessenheit. Nicht aber die Klimakrise mit ihren katastrophalen Auswirkungen wie Lawinenabgängen, Überschwemmungen, Hitzewellen mit Waldbränden, Erdbeben, Vulkanausbrüchen etc. Gerade im Moment leidet besonders der Westen Amerikas unter großer Hitze und […]

Gender*Sternchen

Veröffentlicht

Heute habe ich versucht, die Gender*Sternchen-Sprache zu lernen. Aber ich schaffte es nicht. Jedesmal, wenn ich für das Sternchen pausieren wollte, war mir nach einem Pfurz. Und so habe ich für diese – nicht nur in meinen Augen – Sprachverhunzung ein Lied geschrieben, in dem das Gernder * die notwendige Aufmerksamkeit bekommt. Dabei habe ich […]

Musik unter dem Radarschirm

Veröffentlicht

Ich beklage mich nicht. Ich stelle nur fest. Ich bin Musiker, zugegebenermaßen kein besonders guter, ich bin Sänger, zugegebenermaßen kein guter, speziell durch meine Schwerhörigkeit, wodurch ich auf Hörgeräte angewiesen bin und meinen Ton oft selber nicht recht wahrnehmen kann. Ich bin Liedermacher, zugegebenermaßen kein bekannter, weil ich kaum in der Öffentlichkeit auftauche. Und doch […]

Martini-Messe (oder Kirchdorfer Messe)

Veröffentlicht

Martini-Messe Martini-Messe ist ein Volksfest in Tauberbischofsheim.Damit hat mein Beitrag überhaupt nichts zu tun. Der Begriff Messe hat mehrere Bedeutungen, so z.B. Warenschau, Jahrmarkt oder Volksfest oder Gottesdienst katholischer Kirchen. Mein Beitrag hat mit letzterem zu tun. In der letzten Aprilwoche 2021, noch tief in der Corona-Pandemie, war es so weit. Innerhalb zweier Tage ist […]

Und wie krieg ich meine innere Ruhe…?

Veröffentlicht

Und wie krieg ich meine innere Ruhe…? Es war einmal ein Wandergesell, der zum Petrus in den Himmel kam, ganz abgekämpft, erschöpft, halb blutend, zerzaust und bat um Einlass. Petrus schaute sich den Wandergesell lange an und sprach: „Dich habe ich ganz anders  in Erinnerung.“- „ Wie denn?“, wollte der wissen. Da ließ ihn Petrus […]

Frühling und Osterzeit im Ampertal

Veröffentlicht

Im Briefkasten lag ein Flyer des Sozialkreises Kirchdorf, auf dem der Wunsch für ein frohes Osterfest ausgedrückt wurde. Richtig nett, es zeigt, dass der Sozialkreis die Senioren im Ort nicht vergessen hat, auch wenn die monatliche Einladung zu einer Veranstaltung coronabedingt nicht möglich ist. Vielen Dank dafür! Das Überraschende dabei war aber ein Text, den […]

Meine Kirchdorf-Lieder – gesammelt

Veröffentlicht

Hurra die Gams! Kirchdorf im Ampertal hat eine eigene Liederseite.  Mit heimatsülzigen Texten und Schnulzenmelodien. Geschrieben und gemacht von einem viertklassigen Provinzpoeten, und einem noch tieferklassigen Musiker, der nicht mal das Abitur hat, sondern die „Matura“ Das kann nicht jedes Dorf von sich behaupten. Und trotzdem hoffe ich und wünsche mir, dass sich ein paar […]

Der Kind? Die Kind? oder was?

Veröffentlicht

Wie vermeide ich, ein Kind zu diskriminieren? (Ich beziehe mich bei meiner „Untersuchung“ auf die Philosophie unserer Sprach-Reparierer.) Ein Kind ist ein menschliches Wesen. Ach Mist, schon zwei Fehler drinnen. Es heißt ja das Wesen: Wesen sind also Sachen. Ein menschliches Wesen ist eine Sache, nicht Mann, nicht Frau. Das kann eigentlich nicht funktionieren. Und […]

Abschied nehmen

Veröffentlicht

Innerhalb einer Woche sind die Männer von zwei Freundinnen / Bekannten verstorben, und nicht an Corona. Zurückbleiben zwei Menschen, die in ihren Grundfesten erschüttert sind. Das ist zwar etwas, was viele Menschen jeden Tag erleben müssen, auch mit Kindern und Enkelkindern und Nachbarn und Freundeskreis… Das mit anzusehen, ohne große Hilfe sein zu können, lässt […]

Mea maxima culpa

Veröffentlicht

Bin ich froh, dass wir endlich aus unserem kranken Dornröschenschlaf erweckt werden. Wir waren so blöd und haben es nicht mal gemerkt, wie falsch, unseriös, beleidigend, diskriminierend, rassisitisch, kurz unnormal, wir gelebt haben. Ich staune, aus welchen Ecken die Erlöser kriechen, die uns endlich zeigen, was geht und was nicht, wie wir zu sprechen haben […]