Liedermacher

Liedermacher

Meine Lieder / meine Stücke lassen sich in unterschiedliche Rubriken einteilen: Lebensphilosophie, Zeitkritik, Boarisch, religiöse Emotionen und Weihnachtslieder, Countryfeeling, Liebeslieder, Partylaune, Instrumentalstücke.
Im folgenden könnt Ihr einzelne Lieder anhören, die ich in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen ersetzen bzw. ergänzen werde. Die Aufnahmen entstanden alle mit Keyboard. Heute performe ich fast alle Lieder nur noch mit Gitarre – gezupft.
Nach und nach tausche ich Lieder aus und verlagere die ursprünglichen Lieder ins Archiv

Zeitkritik:

Was hast du aus deiner Freiheit gemacht

Viele junge Menschen leben so frei wie noch nie und sind dennoch gefangen in Konsum, Egoismus und Vorurteilen – weil die Erwachsenen nicht genug Zeit für sie haben?

Liebeslied:

Deine Hand

Einfaches Liebeslied, in dem ich mich mit Redewendungen zur Hand beschäftige, einfach gezupft und mit Mundharmonika garniert.

Lebensphilosophie:

Gedanken wie das Abendrot

Mein Standardlied zum positiven Denken. „Abendrot – Schönwetterbot“ – Positive Gedanken und Lebenseinstellung = zufriedenes, ja sogar glückliches Leben

Religiöse Empfindung:

Wenn ich in die Kirche schreite

Hochzeitslied, für meine Tochter geschrieben

Countryfeeling:

Das ist meine Countrytime

Countrytime auf dem bayrischen Land

Boarisch:

Wos werns sogn

A Bierdimpfe in Zwiesel inspirierte mich mit seinem Spruch zu diesem Lied: Die Ehefrau, die bösen Nachbarn, die Engel im Himmel – alle sagen dasselbe: Wos werns sogn? „Aha!“ werns sogn….

Partylaune

Partytime

Bayrischer Reggae, zumindest andeutungsweise: „Muattl, ziag d’Schuah aus…“

Kirchdorf

Amperrock

Volkstümlich-rockiges Heimatlied: eine Wortspielerei mit dem Wörtchen einander: miteinander, aufeinander, füreinander etc.

Instrumental:

Habanera

Das Grundgerüst ist die Bassfigur aus „Bolero“ in Bizets „Carmen“