Und die Erde bebt

Und die Erde bebt

Kaum ein Lied von mir hat eine solche Gültigkeit wie “Und die Erde bebt”

Wie treffend das Lied ist, erfährt man jede Woche aufs Neue mit den vielen Überschwemmungen, Waldbränden, Lawinenabgängen usw.

Und die Erde bebt

Hej, hej, Überschalldimension
in der Computergeneration,
wo man in Hochhäusern wohnt
und nicht nur Maschinen klont:
Das ist unsere Welt.
Hey, Technik und Medizin –
Wir haben den achten Sinn.
Wir bilden uns alle ein,
nichts kann für uns unmöglich sein
auf unserer Welt.
1000 neue Satelliten – Glück gehabt,
Wo eine Sensation die andere jagt!

Doch die Erde bebt – und das Unheil lebt
und das Feuer wütet und das Wasser tötet,
wohin man auch blickt.
Und die Erde bebt – und das Unheil lebt
und die Lawinen rollen, Stürme grollen –
die Endzeituhr tickt.

Zap, zap die Tagesschau –
Hej, hej die News on TV –
die Hochglanzillustrierten,
die mit Sex sonst verführten,
Sind voll davon.
Live-Schaltung in die Türkei, *
beim Waldbrand mitten dabei,
wird interviewt, kommentiert,
kritisiert, informiert
Im Stereoton.
Wieder 1000 Tote – Pech gehabt!
Morgen danach niemand mehr fragt ….

Wenn die Erde bebt – und das Unheil lebt…..

_____
* Das Lied ist entstanden, als in der Türkei um die Jahrtausendwende schreckliche Waldbrände wüteten.
In der neuesten Version steht:

Live dabei auf jedem Kanal
die Lage ist katastrophal
es wird interviewt, kommentiert,
kritisiert, informiert
in Bild und in Ton